Begonnen haben wir mit Original-70er-Jahre Tapeten, die wir an unseren eigenen alten Schränken angebracht haben. Von den Tapeten haben wir uns verabschiedet, die Werkstücke haben sich auch verändert und die Liebe zu alten Möbeln und Papier wurde zur Geschäftsidee: mit hochwertigen Buchbinderpapieren verzieren wir mittlerweile Möbel vieler Epochen und geben so alten Stücken eine neue Chance.


Ob Möbel, die wir auf Trödel- und Antikmärkten erstehen, oder die Stücke unserer Kunden: wir entfernen die alte Hülle, verfeinern und arbeiten das Äußere liebevoll auf - so manche Holzoberfläche bleibt naturbelassen, einige werden lackiert, einige papierverziert - so erstrahlen die Möbel in neuem, ungewöhnlichen Gewand!

Am kommenden Samstag, 23. September 2017, öffnet der Laden erst um 11 Uhr!